Nissan Leaf Stretchlimousine

Nissan Leaf Stretchlimousine

Foto: Imperial Coach Builders

Anzeige

Wer sich gerne wie ein Star in einer Stretchlimousine chauffieren lässt, jedoch aufgrund des hohen Spritverbrauchs immer ein schlechtes Gewissen hatte, der kann in Zukunft ganz entspannt den großen Auftritt genießen – mit einer elektrisch angetriebenen Stretchlimo. Imperial Coach Builders hat den Nissan Leaf gestreckt und bietet in nun als Stretchlimousine in den Staaten an. Wer jetzt denkt, völlig gaga die Amis, der hat nur teilweise recht.

Imperial Coach Builders hat das Elektroauto Nissan Leaf in der Mitte durchgesägt und die Karosserie verlängert. So schaffte man Raum für drei zusätzliche Passagiere. Elektromotor und Batterie wurden nicht verändert, Leistung und Reichweite dürften daher eher mäßig sein – auch wenn mit 100 Meilen (161 km) Reichweite geworben wird.

Der Umbau eines Elektroautos wie den Nissan Leaf zu einer Stretchlimousine hat allerdings einen ernsthaften Hintergrund. In einigen Städten in den Vereinigten Staaten sind  Limousinen-Vermieter angehalten ihren durchschnittlichen Spritverbrauch zu senken. Mit einer Elektro-Stretchlimo wäre das sehr deutlich möglich.

OzarksFirst hat ein Video über den gestreckten Nissan Leaf auf ihrer Internetseite.

Besonders viel Ahnung scheinen die Jungs jedoch nicht von Elektroautos zu haben. „Right now it takes an 12 volt battery charger“ – aha…

Nissan Leaf Stretchlimousine: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 4,00 von 5 Punkten, basieren auf 4 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige
Alle Updates erhälst du auch via
Tausche dich im Elektroauto Forum auf GoingElectric mit anderen über das Thema aus.

Ein Gedanke zu “Nissan Leaf Stretchlimousine

  1. Pingback: Nissan Leaf – erste Elektro-Stretchlimo [Video] | GoingElectric

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.