Kabelloses Laden schon 2013?

Ampium Logo

Foto: Ampium

Anzeige

Wie Business Weekly berichtet, plant Ampium, ein englisches Start-Up am Cambridge Park, das Laden von Elektroautos zu revolutionieren. Ampium ist bereits für seine Fachkenntnis im Bereich Elektronik, Batterieladung und Smart-Grid bekannt. Für 2013 ist nun die Markteinführung ihres induktiven Ladesystems geplant.

Das Unternehmen möchte den Alltag mit einem Elektroauto so praktikabel wie möglich gestallten, überall. Das induktive Ladesystem soll schnelles Laden zu Hause oder auf der Straße ermöglichen, sodass man sich um das Laden des Elektroautos keine Gedanken mehr machen muss.

Mit Hilfe des induktiven Ladesystems kann man pro Minute Energie für 8 Kilometer laden. So ist eine komplette Ladung in unter 30 Minuten möglich. Damit das nicht zu Lasten des Stromnetzes geht, ist das System Smart-Grid fähig und passt seine Leistung somit der allgemeinen Netzlast an.

Die In-Road-Technology von Ampium erlaubt, mit in der Straße eingelassenen Spulen, das Laden während der Fahrt. Eine konstante Geschwindigkeit von knapp 110 km/h soll damit möglich sein.

Flächendeckend eingesetzt, mag ich mir die Kosten für solch ein System gar nicht vorstellen. Praktikabler wäre es eher vor Ampeln oder für elektrische Busse an Bushaltestellen. Da würde so ein System, meiner Meinung nach, mehr Sinn machen.

Die CEOs von Ampium, Andrew Dames und Andrew Howe, haben bereits langjährige Erfahrungen im Bereich Smart-Grid, Batterieladetechnik und Leistungselektronik.

Bleibt zu Hoffen, dass dies nicht nur wieder ein von vielen Ankündigungen bleibt.

Kabelloses Laden schon 2013?: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige
Alle Updates erhälst du auch via
Tausche dich im Elektroauto Forum auf GoingElectric mit anderen über das Thema aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.