Elektroauto Ladestecker – eine Übersicht

Foto: RWE

Anzeige

Ein Tweet über Ladeszenarien hat mich angeregt einmal selbst über Ladestecker für Elektroautos nachzudenken. Welchen Ladestecker besitzen heutige Elektroautos? Was ist der Standard? Welche Ladestecker gibt es noch?

Ladestecker heutiger Elektroautos

Typ 2 Ladestecker

Die aktuell auf den Markt kommenden Elektroautos sind in Europa fast alle mit dem Typ 2 Stecker (VDE-AR-E 2623-2-2) ausgestattet. Die Norm deckt dabei von einphasigem Laden mit 230 Volt und 16 Ampere bis dreiphasigem Laden mit 400 Volt und 63 Ampere das gesamte Spektrum ab. Die Ladeleistungen sind dann entsprechend 3,6 kW bis 43,5 kW, jeweils Wechselstrom.

So kann mit demselben Kabel zuhause mit haushaltsüblicher Leistung über Nacht geladen werden und wenn es mal schnell sein muss, an einer Stromtankstelle in einer halben Stunde.

Der Mennekes Typ 2 ist ein 7-poliger Stecker. Er ist durch eine abgeflachte Seite verpolungssicher. Zwei der Kontakte übertragen dabei keinen Strom, sondern signalisieren der Stromtankstelle ein bestehende Verbindung (das Kabel ist sonst spannungsfrei) und teilen dem Ladegerät des Elektroautos die maximale Stromstärke der Ladesäule mit.

Der vor kurzem angekündigte Renault ZOE ist so ein Elektroauto, das mittels Typ 2 Stecker in einer halben Stunde geladen werden kann. Andere wie der Fluence Z.E. nutzen nicht das gesamte Leistungsvermögen aus, sondern nur eine Phase mit 16 Ampere.

Jetzt könnte man auf die Idee kommen, dass für das Laden zuhause ja eigentlich auch ein Schuko Stecker ausreichen müsste. Der Schuko-Stecker kann zwar mit 16 Ampere belastet werden, lange sollte man das aber nicht machen. Starke Erhitzung bis zur Brandgefahr könnten die Folge sein.

CHAdeMO Ladestecker

Manche Elektroautos sind zudem noch mit CHAdeMO Schnittstelle ausgestattet. Der CHAdeMO Standard ermöglicht das Laden mittels Gleichstrom mit bis zu 62,5 kW. Dies reduziert die Ladezeit gegenüber Typ 2 noch einmal um ein Drittel.

Zu finden ist diese Schnittstelle vor allem an japanischen Elektroautos wie dem i-MiEV (und Geschwister) oder Nissan Leaf. Leider sind die passenden CHAdeMO Stromtankstellen noch nicht sehr verbreitet. Mit der Markteinführung des Nissan Leaf im April dürfte sich das aber ändern.

Stromtankstellenbetreiber setzen auf Typ 2

Ein großer Pluspunkt für den Typ 2 im Ladestecker Kampf. Die großen Energiekonzerne wie RWE, Vattenfall, E.ON und EnBW bauen ihr Stromtankstellennetz derzeit rasant aus und setzen dabei auf den Typ 2. Die Variante mit 63 Ampere ist zwar noch nicht zu finden, dazu sind bei den bestehenden Stromtankstellen aber sicher nur kleine Änderungen nötig.

Was bringt die Zukunft?

Im Oktober 2011 stellten die großen deutschen Automobilhersteller das Combined Charging System vor. Mit diesem Stecker ist sowohl eine Ladung mit Wechselstrom als auch mit Gleichstrom möglich, eben ‚combined‘. Das macht den Stecker, meiner Meinung nach, schon sehr klobig. Ob er sich durchsetzen wird, bleibt abzuwarten.

Elektroauto Ladestecker – eine Übersicht: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 4,06 von 5 Punkten, basieren auf 16 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige
Alle Updates erhälst du auch via
Tausche dich im Elektroauto Forum auf GoingElectric mit anderen über das Thema aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.